7. Bei uns - Unser Tagesablauf


Gegen 8 Uhr am Morgen frühstücken wir mit den anwesenden Kindern. Möchten Sie mit Ihrem Kind noch selbst zuhause frühstücken, dann bringen Sie Ihr Kind bitte erst ab ca. 8:30 Uhr.

Nach dem Frühstück können die Kinder spielen, gegen 9:30 Uhr machen wir dann normalerweise eine Obstpause. Dies hilft, Kinder an Obst zu gewöhnen, sie dürfen zwischen verschiedenem Obst - je nach Angebot - wählen und lernen nebenbei, auch das Essen alleine - natürlich mit Hilfe, wenn notwendig.

Danach gehen wir - wenn es das Wetter zulässt - mit den Kindern raus, in den Garten oder zum Spielplatz, manchmal auch nur im Kinderwagen spazieren.

Bei schlechtem Wetter wird gemalt oder gebastelt. Wir spielen mit den Kindern Spiele wie Memory, Steckspiele oder Puzzles. Immer angepasst an die Fähigkeiten der Kinder, ihre Laune usw.

Gegen halb zwölf kommen wir wieder rein, dann folgt Wickeln, Händewaschen usw. Um 12 Uhr gibt es dann Mittagessen, auch hier lernen die Kinder, alleine zu essen. Wo nötig, wird natürlich Hilfe angeboten.

Dann werden die Halbtagskinder auch schon wieder abgeholt, die anderen halten Mittagsschlaf. Aus dem Grund möchten wir auch nicht, dass Kinder zwischen 13 und 15 Uhr gebracht oder geholt werden, das würde die Ruhe der anderen Kinder nur stören und erfahrungsgemäß brauchen die meisten Kinder den Mittagsschlaf.

Ab etwa 16 Uhr kann es nochmal lebhafter werden wenn die Schul- und Kindergartenkinder kommen . Da muss manchmal noch ein Rest an Hausaufgaben erledigt werden und die Kinder spielen gerne draußen im Garten.

Selbstverständlich wird auch manchmal der Sandmann angesehen, wenngleich die Nutzung des Fernsehers bei uns eher die Ausnahme ist.

Je nachdem welche und wie viele Kinder bei uns sind, ist es auch möglich, mal zum Wildpark nach Silz zu fahren, in den Streichelzoo nach Rülzheim zu gehen, zum Freibad, zum Spielplatz oder Ähnliches.

So etwas sprechen wir mit Ihnen dann natürlich vorher ab, es muss ja mit den Abholzeiten passen und es sollte sich auch zeitlich lohnen.